Instant Messaging im Kundenservice – Interview mit smoope

2
Mrz

Interview mit Eleftherios Hatziioannou, Geschäftsführer der smoope GmbH, Stuttgart

Frage: Welche Veränderungen sehen Sie in den kommenden Jahren in der Kundendialog-Branche?

Das veränderte Medien- und Kommunikationsverhalten von Menschen verändert sich kontinuierlich. Insbesondere mobile Endgeräte sind oftmals „The One And Only Screen“. Fragen Sie mal Ihre Kinder! Gleichzeitig verbreitet sich sog. Messaging im privaten Bereich in den letzten Jahren rasant. Es gilt jetzt auch diese Form der Kommunikation in den bestehenden Service-Mix aufzunehmen – zumindest wenn man nah‘ am Kunden bleiben möchten. Da private Messenger, wie z.B. WhatsApp dafür ungeeignet sind (z.B. Datenschutz, Integrationsmöglichkeiten, etc.) haben wir eine Alternative für den Einsatz im B2C-Kontext geschaffen. Wollen Sie neben Ihrer Stammtisch- und Fussball-Gruppe nun auch Ihren Bankberater sehen? Wir glauben nein, denn Privates und Geschäftliches sollte strikt getrennt werden. Wenn es um Messaging mit Unternehmen und Dienstleistern geht, greift man in Zukunft zu smoope „Service To Go“.

Frage: Was sind die Alleinstellungsmerkmale, das Besondere an Ihrem Ansatz?

smoope „Service To Go“ macht den beliebten Messaging-Kanal nun auch im B2C-Kontext nutzbar
Datenschutz: made and hosted in Germany – unsere komplette Infrastruktur steht in Deutschland, das Datenzentrum ist BSI-zertifiziert, Verschlüsselte Übertragung der Nachrichten, etc. Wir verstehen Unternehmensprozesse: smoope ermöglicht Teamarbeit, fügt sich in die bestehenden Prozesse von Unternehmen ein (CRM-Systeme, mobile Apps), ohne dass die Nutzerfreundlichkeiten auf Seiten der Endkunden verloren geht. Ihre Kunden (die mobilen Nutzer) erreichen aus einer App alle Unternehmen, mit denen Sie zu tun haben und müssen nicht für jedes Unternehmen eine eigene Insel-Lösung herunterladen. Ausserdem dient unsere App als die ganz persönlichen „Gelbe Seiten“. Kontaktdaten von „Meinen Unternehmen“ sind immer griffbereit. „smoope ist die Standleitung zwischen mir und meinen Unternehmen/Dienstleistern“
Frage: Wo sehen Sie smoope in den nächsten 3 Jahren?

Als jungen Unternehmen wollen wir natürlich bekannter werden, die Anzahl von Unternehmen und Nutzern auf unserer Plattform kontinuierlich steigern, um letztendlich DAS branchenübergreifende Service-Tool in der Hosen-/Handtasche jedes Konsumenten zu werden. smoope soll ein Synonym für Kundennähe und Serviceorientierung werden: Unternehmen, die unsere Lösung nutzen, werden allein aufgrund der Nutzung unserer Lösungen positive Abstrahleffekte erzielen – ähnlich wie bei „Intel Inside“ im Bereich Prozessoren für PC/Laptops. Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um Unternehmen mit unseren Tools und Technologien zu den „Lieblingen“ Ihrer Kunden zu machen.

IMG_3483

Artikel kommentieren